Die Krise des modernen Islams, Frankfurt a.M. 1991.

Mit „Die Krise des modernen Islams“ setzt Bassam Tibi seine historisch-sozialwissenschaftlichen Studien über den Islam fort. In dem in dieser Ausgabe enthaltenen Essay „Islamischer Fundamentalismus als Antwort auf die doppelte Krise“ führt Tibi die Diskussion des im ersten Kapitel dieses Buches thematisierten welthistorischen Prozesses weiter, für den er, Norbert Elias folgend, den Begriff „Verweltgesellschaftlichung des Zivilisationsprozesses“ geprägt hat.